free site templates

Paul Craig Roberts warnt: Obama forciert den Finalen Krieg

von www.larouchepac.com
2014-03-31

Paul Craig Roberts
Paul Craig Roberts
Der vernetzte Kolumnist und ehemalige Offizielle des Finanzministeriums unter der Reagan-Administration setzt seine Angriffe gegen Präsident Obama fort, der die Welt an den Rand der thermonuklearen Auslöschung treibt. Unter dem Titel „Finale Kriegstreiberei“, zog Roberts letzter Sprengsatz die Parallelen zwischen den Mechanismen, die zum Ausbruch des 1. Weltkrieges führten und der weitaus schamloseren Kriegstreiberei von heute.
„Obama, dessen Regierung die demokratisch gewählte Regierung in der Ukraine gestürzt und eine Marionettenregierung installierte, welche die russischen Provinzen der Ukraine bedroht, beschuldigt Putin fälschlicherweise der Invasion und Annexion der Krim.“
„Obama, oder diejenigen, die ihn steuern und programmieren, verlassen sich auf die totale historische Ignoranz der westlichen Völker. Die Ignoranz und Leichtgläubigkeit der westlichen Völker erlaubt es den amerikanischen Neokonservativen die Nachrichtenmedien zu formen, die deren Gedankengänge steuern.“, schimpft er.
Roberts nahm sich dann direkt des jüngsten Obama-Besuches in Europa an, bei welchem er die Krieg der Worte gegen Putin und Russland eskalierte.
„Obamas Rede vom 26. März im Palast der Schönen Künste in Brüssel ist surreal. Sie übersteigt jegliche Heuchelei. Obama sagt, dass die westlichen Ideale durch die Selbstbestimmung der Krim herausgefordert sind. Russland, sagt Obama, muss durch den Westen für das Erlauben der Selbstbestimmung auf der Krim durch den Westen bestraft werden. Die Rückkehr der russischen Provinz zu ihrem Mutterland, wo sie seit über 200 Jahren existierte, aufgrund ihres eigenen Willens, wird durch Obama als ein diktatorischer, antidemokratischer Akt der Tyrannei bewertet. „
Hier sprach nun Obama, dessen Regierung just die gewählte demokratische Regierung der Ukraine gestürzt und diese durch von Washington auserwählte Lakaien ersetzt hat, über die geheiligten Ideale, das Menschen in Nationen ihre eigenen Entscheidungen über die Zukunft treffen können. Das genau war es, was die Krim getan hat und das ist genau, was der U.S. Coup in Kiew zu unterbinden suchte. In den verworrenen Gedanken Obamas, Selbstbestimmung beinhaltet Regierungen die von Washington installiert sind.
Hier sprach nun Obama, der die U.S. Verfassung geschreddert hat, über individuelle Rechte und die Hoheit des Gesetzes. Wo ist die Hoheit des Gesetzes? Es gibt sie ganz sicher nicht in Kiew, wo eine gewählte Regierung durch Gewalt gestürzt wurde. Es gibt sie ganz sicher nicht in den Vereinigten Staaten, wo die Exekutive die Gesamtheit des neuen 21. Jahrhunderts damit zubrachte, eine Regierung zu etablieren, die über den Gesetzen steht. Habeas Corpus, Rechtsstaatlichkeit, das Recht Verfahren zu eröffnen und die Schuldbestimmung durch unabhängige Juroren vor der Inhaftierung und Exekution, das Recht auf Privatsphäre wurden allesamt durch die Bush/Obama-Regime abgeschafft. Folter ist gegen US- und internationales Recht, dennoch etablierte Washington Foltergefängnisse über den ganzen Globus verstreut.
Wie kann es sein, dass der Repräsentant der U.S. Kriegsverbrecherregierung vor einem europäischen Publikum stehen und über die Hoheit des Gesetzes, Rechte des Individuums, menschliche Würde, Selbstbestimmung und Freiheit sprechen kann, ohne dass das Publikum in Gelächter ausbricht?
Washington ist die Regierung, welche in Afghanistan und Irak einfiel, auf der Basis von Lügen. Washington ist die Regierung , welche den Sturz der libyschen und honduranischen Regierungen finanzierte und organisierte und welche derzeit versucht, das gleiche in Syrien und Venezuela zu tun. Washington ist die Regierung, die mit Dronen und Bomben Bevölkerungen souveräner Länder, wie Pakistan und Jemen attackiert. Washington ist die Regierung, die Truppen über ganz Afrika verteilt hat. Washington ist die Regierung, die Russland, China und Iran mit Militärbasen eingekreist hat. Es ist diese Ansammlung von Kriegsverbrechern in Washington, die nun für sich in Anspruch nimmt, dass sie für internationale Ideale gegen Russland einsteht.
Niemand applaudierte Obamas unsinnige Rede. Jedoch durch die willenlose Akzeptanz solcher latenter Lügen von einem Lügner ohne jeden Protest verstärkt das Momentum für den Krieg, auf den Washington drängt. „

Roberts warnte, dass die von Obama in Brüssel vorgeschlagenen Aktionen die Welt an den Rand des Krieges treiben werden.
„Obama sagt nicht, welchen Effekt der U.S./NATO Militäraufbau und die zahlreichen Kriegsspiele an Russlands Grenzen auf Russland haben werden. Wird Russland den Schluss ziehen, dass Russland im Begriff ist, attackiert zu werden und einen Erstschlag durchführen muss? Die rücksichtslose Sorglosigkeit von Obama ist die Art und Weise, wie Kriege anfangen.“
Er schloss mit einer klar pointierten Warnung der Unmittelbarkeit der Auslöschung:
„Warum sind die Menschen so blind, dass sie nicht sehen, wie Obama die Welt in ihren finalen Krieg treibt?“
Addresse

Thomas Trautzsch
Jacob-Michelsen-Str. 3                  
07749 Jena

Kontakte

E-Mail: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com     
Tel: +49 1575 92 38 449