free site templates

Putin telefoniert mit Obama über die Neo-Nazi-Gefahr in der Ukraine

von www.larouchepac.com
2014-03-30

Wladimir Putin - www.commons-wikimedia.org
Wladimir Putin - www.commons-wikimedia.org
Der russische Präsident Wladimir Putin platzierte ein Telefongespräch an Barack Obama am 28. März und wiederholte die Notwendigkeit eines diplomatischen Dialogs über die Ukraine-Krise. Putin, so Quellen aus dem US Geheimdienst, wiederholte, dass die größte Gefahr in der Ukraine von einem Netzwerk gewaltbereiter Neo-Nazis ausgeht, welche die Konfrontation treiben und die gestoppt werden müssen. Er warnte ebenso vor einer Blockade der russischen Minderheitenregion in Moldavien, welche das Leben lokaler Einwohner bedroht.
In den Nachwirkungen dieses Anrufs, der stattfand, als Präsident Obama in Saudi Arabien sein Treffen mit König Abdullah vorbereitete, hielt der russische Außenminister Sergei Lawrow ein Telefongespräch mit seinem amerikanischen Amtskollegen John Kerry ab und die beiden Männer stimmten zu, sich nächste Woche zu treffen um auf den Anruf Putins bei Obama einzugehen. En route zurück nach Washington von Riad, landete Kerry in Paris zwischen, um das Treffen mit Lawrow vorzubereiten. Zur selben Zeit machte Catherine Ashton, die EU-Außenministerin, letzte Nacht ein Statement, in welchem sie starke Kritik am Rechten Sektor und den anderen Extremistengruppen machte, die Drohungen gegen Mitglieder des Ukrainischen Parlaments gemacht haben. Sie sagte – vor Scheinheiligkeit triefend – dass solche Drohungen gegen die gesetzlichen Regeln verstoßen und die Prinzipien der Demokratie verletzen.
Es bleibt abzuwarten, ob Obama oder Ashton ehrlich auf Putins letzte Initiative antworten werden, um Stabilität in die Region zurückzubringen. Eins ist klar: Die NATO-Führer wissen, dass Putin ihren Bluff aufgedeckt hat und dass Russland einen absoluten Konventionellen Kriegsvorteil auf dem Europäischen Kontinent hat.
Addresse

Thomas Trautzsch
Jacob-Michelsen-Str. 3                  
07749 Jena

Kontakte

E-Mail: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com     
Tel: +49 1575 92 38 449