free site templates

Ein Moment der Wahrheit ist erreicht: Obamas Rausschmiss oder Thermonuklearer Auslöschung ins Auge sehen

von www.larouchepac.com
2014-08-06

Oust Obama, or we have WWIII.
Oust Obama, or we have WWIII.
Ein Moment der Wahrheit ist erreicht, an dem es absolut dringend wird, dass Barack Obama aus dem Amt geworfen wird. Die Alternative ist die wachsende Wahrscheinlichkeit, dass die Briten, durch ihre Schachfigur im Weissen Haus eine solche direkte Provokation gegen Russland loslassen werden, dass das Ergebnis ein thermonuklearer dritter Weltkrieg sein wird und damit die sichere Auslöschung. Das ist die einzige vernünftige Einschätzung, zu der man unter Berücksichtigung der Entwicklungen des letzten Tages kommen kann.

Der britische Premierminister David Cameron, schrieb einen Brief an alle Staatsoberhäupter der Nato-Mitglieder und an den scheidenden Nato-Sekretär General Rasmussen, nachdem er am 27.Juli ein Ultimatum an Russland in der Londoner Sunday Times veröffentlichte, in dem er eine Umstrukturierung der Nato forderte, um Russland direkt als Feind herausfordern zu können. Dies schloss Aufrufe des stellvertretenden Britischen Generalstabschefs der bewaffneten Kräfte für eine schnelle Eigreiftruppe gegen Russland ein. Cameron rief nach einer Vorwärts-Stationierung von NATO-Kräften in Osteuropa, einer gehörigen Ausweitung des Militärbudgets aller NATO-Länder und er plant, diese Idee auf dem NATO-Gipfel im September in Wales, bei dem er Gastgeber ist, voranzutreiben.

Cameron war gestern in Brüssel und traf sich mit Rasmussen und General Breedlove um sich auf das Treffen in Wales im nächsten Monat vorzubereiten. Rasmussen nutzte die Gelegenheit, die Hetze gegen Russland anzuheizen, indem er unüberhörbar behauptete, es wären pro-russische Separatisten gewesen, die MH17 abgeschossen hätten. Keine Notwendigkeit für Beweise, keine Notwendigkeit einer umfassenden Untersuchung. Rasmussen drückt jeden erdenklichen Knopf der Provokation und die Russen sind sich wohl bewusst, dass es hierbei nicht um das Auslösen eines neuen Kalten Krieges geht, sondern um die Vorbereitungen für den Dritten Weltkrieg, sofern Russland und China sich nicht westlicher Dominanz ergeben.

Präsident Obama, ganz seinem Profil entsprechend, is in totaler Übereinstimmung mit den Kriegs-Provokationen der Cameron-Regierung und der britischen Krone. In einen exklusiven Interview mit The Economist, wiederholte Präsident Obama die Cameron-Beleidugungen gegen Russland, indem er eine Reihe irrationaler und beleidigender Kommentare persönlich gegen Präsident Putin richtete und die russische Wirtschaft als eine bezeichnete, die "nichts produziere". Obama, aufgestachelt durch die Chef-Redaktion und die Auslandredaktion des Propaganda-Organs des Londoner Economist, erklärte, Russland habe eine "Janus-ähnliche Eigenschaft, indem es nach Westen und nach Osten schaue," und Putin

"repräsentiere einen tiefen Belastung für Russland, die wahrscheinlich langfristig schädlich für Russland sein wird, jedoch kurzfristig zu Hause populär und im Ausland sehr problematisch sei."

Mit einer Aussage, die nur als eine Reaktion auf Lyndon LaRouches Wertschätzung für Chinas große Erungenschaften in Wissenschaftsprogrammen, wie der Mond Indusrialisierung und dem Helium3-Abbau - dem mächtigsten Material der Menschheit - beschrieb Obama China heute als den "Billigproduzenten der Welt". Als er über den kürzlichen Gipfel der BRICS-Staaten und die Gründung der BRICS-Bank befragt wurde, sagte er in herablassendem Ton, dass diese Länder von Staatsoberhäuptern einer älteren Generation geführt werden, die bald beiseite gefegt werden von einer neueren Generation, die sich dem neuen globalen System verschrieben hat, welches er mit dem bereits gescheiterten TTIP Vertrag typisierte.

Nicht jeder findet die Cameron-Obama Kriegsprovokationen amüsant. Stephen F. Cohen und Katrina van den Heuvel schrieben dieses Wochenende in The Nation, daß Obama auf einen Krieg mit Russland hinsteuert. Die Autoren warnten, dass die USA die Ukrainische Regierung darin unterstützen, die Konfrontation mit Russland über die Ost-Ukraine zu eskalieren und daß dem Abschuss der MH17 eine sofortige Waffenruhe und humanitäre Einsätze hätten folgen müssen. Stattdessen eskaliert die Ukrainische Regierung, durch die USA angestachelt, ihre Angriffe auf die Zivilbevölkerung und treibt die Regionin einen heißen Krieg der Nuklearmächte.

Wie wir zu gut wissen, ist der wirkliche Kriegstreiber gegen Russland, China und die gesamte Menschheit die Tatsache, dass das System des britischen Empire gerade in atemberaubender Gschwindigkeit in sich zusammen bricht. Die portugiesische Regierung musste üer das Wochenende einspringen, um Banco Espirito Santo zu übernehmen, einschließlich aller Kosten und Konsequenzen des sich immer noch ausweitenden Kollapses. Der Fall des Espirito Santo Familien-Imperiums schlägt nun auch Wellen in Frankreich und Brasilien, wo große Investoren gigantische Verluste hinnehmen mussten und wo Aktienbesitzer in den anderen Espirito Santo Familienbetrieben die letzten Opfer des Bail-In-Wahnsinns und der Beraubung sind.

Unter diesen außergewöhnlichen Umständen muss der US-Kongress sofort nach Washington zurückkehren um die eine Maßnahme zu ergreifen, die diesen voraussehbaren Fall in den Weltkrieg beenden kann: Entheben Sie Obama des Amtes für seine Hochverbrechen und Fehlverhalten und führen sie sofort das Glass-Steagall-Trennbankengesetz ein, um die bereits bankrotte Wall-Street - London-Achse einem geordneten Insolvenzverfahren zu unterziehen. Jegliches anderweitiges Verhalten is gleichbedeutend mit dem Spiel mit dem Überleben der Menschheit. Das ist die Botschaft, die an alle vernünftigen Bürger rausgehen muß.
Addresse

Thomas Trautzsch
Jacob-Michelsen-Str. 3                  
07749 Jena

Kontakte

E-Mail: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com     
Tel: +49 1575 92 38 449