free site templates

Paul Craig Roberts: Merkel, die Hure Washingtons, bringt uns den 3. Weltkrieg

von www.larouchepac.com
2014-03-17

Paul Craig Roberts
Paul Craig Roberts
Paul Craig Roberts faltet in seiner kürzlichen Kolumne vom Donnerstag dem 13.03.2014 Kanzlerin Merkel zusammen mit dem Titel “Das Versagen der deutschen Führung: Merkel hurt für Washington”.

“Washington, durch seine gehorsamen und dummen NATO-Marionetten, drückt die ukrainische Situation näher Richtung Krieg. Die deutsche Kanzlerin hat ihr Land, Europa und den Weltfrieden im Stich gelassen. Deutschland ist die Stärke der Eruopäischen Union und der NATO. Hätte Merkel “Nein” gesagt zu den Sanktionen gegen Russland, wäre dies das Ende der Krise gewesen, die Washington zusammengebraut hat, eine Krise die sehr unwahrscheinlich ohne Krieg enden wird.

Doch Merkel hat die Souveränität der deutschen Nation hinweg geschrieben und das Schicksal Deutschlands als Provinz des amerikanischen Imperiums festgelegt. Daher haben Merkel und die schwache deutsche Führung die Welt einem weiteren Krieg überlassen. Deutschland, welches bereits für den 1. und den 2. Weltkrieg beschuldigt wurde, wird nun auch für den 3. Weltkrieg beschuldigt werden.”

Roberts sagt, Obamas mis-verwalteter Coup hat Washington die Krim gekostet, welche Washington am meisten wollte, um Russland seiner Warmwasser-Flottenbasis im Schwarzen Meer zu berauben. Zusätzlich droht der mis-verwaltete Sturz einer gewählten Regierung in der Ukraine die russischen Städte der Ost-Ukraine zu verlieren.

Nachdem man einen faschistischen Coup durchgezogen hat, der die Krim dazu veranlasst, die Ukraine zu verlassn, verlangt Washington in der sonntäglichen Abstimmung, dass Russland die Abspaltung der Krim verhindern möge. Wenn die russische Regierung den Befehlen Washingtons nicht folgt, so gab Wahsington bekannt, dass es schädliche Sanktionen gegen Russland einführen werde ... Washington versteht sehr gut, dass wirtschaftliche Sanktionen weit weniger bedrohlich für Russland sind, als der Verlust seines Flottenstützpunktes im Schwarzen Meer. Washington versteht auch, dass Putin die Millionen Russen in der Ost- und Süd-Ukraine nicht ihrem Schicksal und der Gnade der anti-russischen, ungewählten Regierung überlassen kann. ... Washington weiß, dass seine Sanktionsdrohungen leer sind. Warum hat Washington das gemacht?

“Die Antowrt ist, um die Krise in den Krieg zu treiben. Washingtons neo-konservative Nazis haben seit sehr langer Zeit für einen Krieg mit Russland agitiert. Sie wollen eine der drei verbliebenen Hindernisse (Russland, China, Iran) für Washingtons Welthegemonie aus dem Weg räumen. Russland wird den Washingtoner Sanktionen auf ähnlichem Wege antworten... die Europäer und die Westlichen Banken und Gesellschaften werden Verluste erleiden... Amerikaner und Europäer sollten in den Strassen sein und gewaltsam gegen den aufkommenden Krieg protestieren. ... Die kriminell verrückte Regierung in Washington hat den russischen Bären in die Ecke gedrängt. Der russische Bär wird nicht aufgeben.”

Am 12. März war in “Heuchelei der Obama-Regierung auf neuem Weltrekord” zu lesen:

“Von dem Moment an, als die USA ihren Coup in der Ukraine institutionalisierten, haben die USA Russland “Einmischung” vorgeworfen. Nun d´verlangt Obama, dass Russland “eingreife”, um das Referendum auf der Krim zu unterbinden ... Was ist der Grund einer solchen absurden Forderung? ... Russland als die aggressive Partei zu porträtieren, die durch Washington bestraft wird.”, schließt Roberts.
Addresse

Thomas Trautzsch
Jacob-Michelsen-Str. 3                  
07749 Jena

Kontakte

E-Mail: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com     
Tel: +49 1575 92 38 449