Mobirise website generator

Syrische Wahlen zeigen einmal mehr, dass die Presse-Huren lügen, ohne mit der Wimper zu zucken

von Dr. Paul Craig Roberts
2016-04-18
Dr. Paul Craig Roberts

Der Originalartikel von Dr. Paul Craig Roberts erschien bei Global research

Aus dem Englischen übersetzt von Thomas Trautzsch

Heute (am 14. April 2016) hielt Syrien seine Parlamentswahlen in 7000 Wahllokalen ab, wobei die Wahlen um zusätzliche 5 Stunden verlängert wurden, um der massiven Wahlbeteiligung Herr zu werden. Alle sind wahlberechtigt, selbst vertriebene Syrer aus den Provinzen, die immer noch durch die von Washington und Israel unterstützte ISIS terrorisiert werden.

Washington ist erbost, weil Syrien seine Wahlen abgehalten hat, bevor Washington Zeit hatte, seine Bande von Politiken einzukaufen und seine finanziell unterstützten Nicht-Regierungsorganisationen in den Straßen in Stellung zu bringen, um zu protestieren und zu behaupten, Assad hätte die Wahlen gestohlen.

Trotz der massiven Wahlbeteiligung und verlängerten Öffnungszeiten der Wahllokale gab das US-Außenministerium den Ton an und erklärte, dass die Wahlen nach Ansicht Washingtons nicht legitim sind und "nicht den Willen des syrischen Volkes repräsentieren."

Washingtons 2 Stück Punk-Vasallen in London und Paris stimmten beide in den Gesang ein und behaupteten, dass die Kriegsbedingungen in Syrien, zu denen London und Paris nicht unwesentlich beigetragen haben, bedeuten, dass der Gedanke einer Wahl "völlig unrealistisch sei".

Die New York Times lügt, charakteristisch, dass die Wahlen, die eine landesweite Solidarität gegen den vom Westen betriebenen Sturz der Assad-Regierung zu demonstrieren scheint, "Spaltung und Unsicherheit hervorrufen würde". Die Washington Post fügte den Propaganda-Berichten ihre Lügen und Falschdarstellungen noch hinzu.

Die Westlichen Regierungen stehen auf ihrem letzten Bein im Bezug auf ihre Lügen, dass das syrische Volk lieber von den durch Washington unterstützten Terroristen regiert werden würde, die ihr Land überrannt haben und mit Waffen aus dem Westen Massenmord am syrischen Volk begangen haben, bevor Russland dem ein Ende gesetzt hat. Nun sind die westlichen Lügner einmal mehr durch die Wahlergebnisse entblößt und daher bleibt ihnen nichts anderes, als zu behaupten, dass die Wahlen nicht rechtens wären.

Kontrastieren Sie die Berichte der westlichen Verschwörer gegen Syrien mit den Nachrichten von Vanessa Beeley beim 21st Century Wire:

href="http://21stcenturywire.com/2016/04/14/syrian-elections-2016-us-nato-criminals-liars-and-hypocrites-failed-attempt-to-deny-the-will-of-the-syrian-people/

Washingtons Propagandaschlacht gegen die syrischen Wahlen ist ein klarer Beweis dafür, dass Washington keine Verpflichtung gegenüber dem Friedensabkommen sieht und den "Friedensprozess" lediglich dafür benutzte, um die Befreiung von Raqqa und Idlib von der ISIS zu verhindern.

Putin und Assad sollten zur Kenntnis nehmen, dass Washington immer noch beabsichtigt, die syrische Regierung zu stürzen und entweder eine Marionette zu installieren oder Chaos, wie im Irak oder in Libyen zu stiften.

ADDRESS
Thomas Trautzsch   
Jacob-Michelsen-Str. 3, 07749 Jena

CONTACTS
Email: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com
Phone: +49 157 59 23 8449

Thanks for filling out form!