free site templates

Stephen F. Cohen in der John-Batchelor Show über NATO, Russland und die Brüsseler Terrorangriffe

von Thomas Trautzsch
2016-03-25

The John-Bachelor Show
The John-Bachelor Show
Seit ca. 3 Jahren ist der amerikanische Professor emeritus für Russlandstudien der Princeton und New York Universitäten Dr. Stephen F. Cohen ein regelmäßiger Gast bei der John-Batchelor Show, einer sehr populären hoch-qualitativen amerikanischen Polit-Radio-Talkshow. In dieser Zeit gingen die Einschaltquoten für die John-Batchelor Shows, bei denen Stephen F. Cohen zu Gast war, durch die Decke. Die profunden Analysen, Eindrücke und Diskussionen im Bezug auf amerikanisch-russische Beziehungen und Aussenpolitik sind ein ganz klarer Kontrapunkt zur anti-russischen Propaganda in den amerikanischen Mainstream-Medien, die in der eigenen Bevölkerung zunehmend auf Ablehnung stoßen. Die erstaunlich vielen gemeinsamen Interessen der Amerikaner und Russen werden oft erörtert und Hintergründe für die bestehende Anti-Russland-Rethorik des Transatlantischen Sektors und seines Establishments werden auseinandergenommen.



In der dieswöchigen Sendung werden die Brüsseler Terrorangriffe, Russlands lange zurück liegenden Warnungen an die USA und Europa diesbezüglich, die Position Donald Trumps und andere Dinge erörtert, die auch für ein europäisches Publikum von großem Interesse sein dürften. Leider gibt es noch keine deutschen Untertitel oder Übersetzungen, sodaß nur Hörer, die der englischen Sprache mächtig sind, der Sendung folgen können. Dennoch sei hervorgehoben, dass die anti-russische Propaganda in den USA zunehmend auf Widerstand stößt. Die John Batchelor-Show und deren grandiose Einschaltquoten bestätigen, dass es einen Funken Hoffnung gibt, dass sich die Amerikaner aus ihrer kulturellen und mnoralischen Krise herausheben können.
Addresse

Thomas Trautzsch
Jacob-Michelsen-Str. 3                  
07749 Jena

Kontakte

E-Mail: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com     
Tel: +49 1575 92 38 449