Mobirise website generator

Die bevorstehende US-Saudi Invasion des Jemens: Stellen Sie sich vor Russland würde das tun

von RI
2015-03-31
Die Saudis wollen die Kontrolle über den Jemen änder

[Ein Artikel von Russia-Insider]

Die USA haben den Jemen seit Jahren mit Drohnen bombardiert und ihr Verbündeter Saudi Arabien sammelt seine Kräfte für eine Landinvasion. Stellen Sie sich die Reaktion der westlichen Gemeinschaft vor, wenn es sich um Russland anstatt Riadh und Washington handeln würde.

Die derzeitigen Ereignisse im Jemen nehmen zunehmend gefährliche Züge an. Anstatt zu umschreiben, was andere bereits geschrieben haben, möchte ich (RI-Autor) auf folgende Artikel verweisen:

Mahdi Darius Mazemroaya: "The Geopolitics behind the War in Yemen"

Ron Paul: Yemen Exploding: Is The Stage Set for the Big War?

Waqar Rizvi: In Yemen, old strategy for a new reality

Was ich (RI-Autor) vorschlage, ist etwas viel Einfacheres: Ich möchte einfach die grundlegenste Sequenz der Ereignisse schildern, die stattgefunden haben.

Wir haben ein Land, dass intern geographisch, kulturell und religiös gespalten ist. Der Präsident dieses Landes wurde durch einen Coup gestürzt und musste in das Ausland fliehen. Das beunruhigte einige der Nachbarn dieses Landes sehr, welche sich daraufhin entschieden, den flüchtigen Präsidenten dieses Landes weiterhin anzuerkennen und eine Multi-nationale Kampagne von Luftangriffen zu organisieren, um das neue Regime zu bestrafen. Es gibt mittlerweile sehr starke und anhaltende Gerüchte, dass das Land, das hauptsächlich den Präsidenten im Exil unterstützt, Truppenstärken von über 100.000 Mann an der Grenze zusammengezogen hat und sich auf die Invasion vorbereitet.

Klingelt es da nicht bei Ihnen? Ist nicht genau das, was in der Ukraine geschah?

Können Sie sich vorstellen, was passiert wäre, wenn Russland entschieden hätte, dass Janukowitsch immer noch der einzige legitime Präsident wäre und mit Unterstützung Weissrusslands eine Luftangriffs-Kampagne gestartet hätte, welche die Bombardierung Kiews eingeschlossen hätte? Und was wäre gewesen, wenn der Kreml entschieden hätte, Konsultationen mit seinen Verbündeten abzuhalten, um die mögliche Invasion mit dem expliziten Zweck, Präsident Janukowitsch in einem russischen Panzer nach Kiew zurückzubringen?

Und dennoch schlägt NIEMAND vor, Saudi Arabien vom SWIFT System abzuschneiden, oder ihnen Kredite zu verweigern. NIEMAND verhängt irgendwelche Sanktionen. Die arabischen und muslimischen Staaten stellen sich auf einmal blind, selbst als Berichte über Israels Teilnahmen bei den Luftangriffen auftauchen. Tatsächlich scheint - ausser Russland - kein Land etwas dagegen zu haben, was gerade geschieht, selbst da die Disaster aller kürzlich zurückliegenden Interventionen des Empires für jeden klar erkennbar sind.

Die eine gute Sache bei diesen skrupellosen "in-your-face"-artigen Scheinheiligkeit und Doppelstandards ist, dass die Charade über Menschenrechte, Demokratie, Gerechtigkeit, Selbstbestimmung, Internationales Recht, etc. tot und begraben ist, und alles was geblieben ist, ist die hässliche Fratze roher Gewalt und das Dschungelgesetz. Dem applaudiere ich (RI-Autor), da ich das Böse in der Form bevorzuge, in der es sein Gesicht zeigt anstatt vorzutäuschen , nett zu sein. Letztendlich zeigt sich das hässliche wahre Gesicht des Empires und das zeigt, dass sein Ende ebenfalls naht mit jedem weiteren Tag.

ADDRESS
Thomas Trautzsch   
Jacob-Michelsen-Str. 3, 07749 Jena

CONTACTS
Email: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com
Phone: +49 157 59 23 8449

Thanks for filling out form!