Mobirise website generator

Littlehirosima: Der Schrecken des Krieges

von Evdokija Scheremetjewa
2015-09-15
Der Schrecken des Krieges - Littlehirosima

Das Original wurde von Evdokija Scheremetjewa geschrieben und auf ihrem littlehirosima livejournal blog veröffentlicht; aus dem Russischen in das Englische übersetzt von J.Hawk (at Fortruss.blogspot.de); aus dem Englischen in das Deutsche übersetzt von Thomas Trautzsch

Ich erinnere mich, als ich Besuch von einem Freund bekam, bevor ich für meinen ersten Trip nach Lugansk aufbrach. Zu dieser Zeit dachte ich, dass alle Raketenabschußrampen allein dafür da waren, mich zu treffen. Der Euro sprang auf 100 Rubel an diesem Tag. Die Welt brach zusammen. Sie brach auch für meinen Freund zusammen, der einen großen Kredit laufen hat. An diesem Tag vergiftete sich ein Transvestit im Foyer meines Gebäudes. Er lag da mit seiner Perücke und weinte. Ich weiß nicht, wie er in unser Haus hineinkam, aber ich hatte Mitleid mit ihm. Er trug transparente Strumpfhosen, war aber barfuß. Ich erinnere michsehr klar an diesen Tag. Eine Mischung aus Chaos, Wahnsinn, Surrealismus und "auf einer anderen Welt zu sein".

-Dunja, wie kannst Du übersehen, was in unserem Land passiert? Wie soll man hier leben?

Ich saß zu Hause in einem Haufen Bandagen, Kindersachen und Streichhölzern. Ich hatte die Kinder in den Bomben-Bunkern von Pervomaisk vor meinen Augen. Und aus irgendeinem Grund diesen Transvetiten. Und ich dachte, wie soll man von jetzt an nur leben?

Wir setzten uns hin und versuchten zu reden. Aber wir konnten es nicht. Etwas schnappte in uns ein. Eine ganzes Leben scheint seit diesem Tag vergangen zu sein. Eine Ewigkeit. Man kann nun Worte herumwerfen, Phrasen und über Politik diskutieren, bis man heiser wird.

Aber es gibt Menschen, die stehen über der Politik, die immer weitergemacht und überlebt haben. Die Alten in den Pensionärsheimen, die Kinder in den Waisenhäusern, die Behinderten in ihren Unterkünften und auch alleinstehende Mütter. Einige der Kinder sind behindert, andere Mütter haben bis zu 5 Kindern und ihre Männer haben sie sitzen lassen und wieder andere haben bettlägerige Eltern, um die sie sich kümmern müssen. Sie kümmert es wenig, wie der Eurokurs steht und was nich schlimmer ist, sie gehören nun zu den "Separatisten" und "Narren". Oder genau das Gegenteil, unbezwingbare Helden. Sucht Euch eine Option aus, es wird ihr Leben nicht ein bisschen ändern. Sie überleben einfach in dieser Hölle. Tägliche Hölle. Und sie haben daraus keinen Ausweg und viel wichtiger, sie haben keine Wahl. Es spielt keine Rolle, ob sie Poroschenko, Putin, Merkel oder gar Abraham Lincoln unterstützen. Ich spielt nicht einmal eine Rolle, ob sie es überhaupt verstehen, was passiert. Es wird nichts ändern.



Maria Stanislawowna Popowa, geboren 1969. Eine einsame Behinderte, Kategorie 3 - Trombose in den Beinen. Der Sohn Dima, geboren 2004. Ein blindes Mädchen lebt mnit bei ihnen. Sie alle überleben mit 2100 Rubeln im Monat. Schauen Sie sich ihr Lächeln an, schauen sie sich den Jungen an. Sie sind ... Helden.



Irina Wladimirowna Krawtschenko, geboren 1963. Ja, sie ist 52 und im Alter von 40 Jahren gebar sie ihren Sohn Denis. Keine anderen Verwandten. Sie bekommt immer noch nicht ihre Pensionszahlung, ist aber schon im fortgeschrtittenen Alter und kann daher keine Arbeit finden. Sie leben von einer Förderung von 1000 Rubeln, die sie als alleinstehende Mutter erhält. Versuchen Sie einmal davon zu überleben.



Viktoria Wladimirowna Morozowa, geboren 1986. ANALPHABETIN!!! Eine alleinstehende Mutter mit zwei Kindern. Eins ihrer Kinder, Kolja, geboren 2003, ist ein behindertes Kind der Kategorie 3. Er überschüttete sich mit Säure im Alter von 2.5 Jahren. Viktoria erhält eine Förderung für die Kinder. Der zweite Sohn Denis wurde 2007 geboren.



Olga Sergejewna Chala, geboren 1977. Geschieden. Mutter vieler Kinder. Bekommt keine Alimente. Ihr Ehemann hat sich davon gemacht. Vier Kinder. Der älteste ist 20 Jahre alt. Darya wurde 1998 geboren, Walerija 1999, Anatoli 2000. Sie arbeitet in einem Hospital für geistig Behinderte. Ihr Lohn, um die ganze Familie zu unterstützen, beträgt 3000 Rubel.



Ljudmilla Wladimirowna Wikochina, geboren 1982. Nur 32 Jahre alt, aber ihr Leben ist bereits zerbrochen. Sie zieht Sascha ganz allein auf, der 2013 geboren wurde. Keine anderen Verwandten. Keine Arbeit. Erhält 1000 Rubel.



Julia Wladimirowna Senik, geboren 1976. Mutter von 4 Kindern. Tochter Aljona wurde 1992 geboren, Anatoli 2011, Sergei 2015. Ihr Ehemann verließ sie zu Beginn des Krieges, als sie schwanger war.



Jana Michailowna Krutowa, geboren 1980. Eine alleinstehende Mutter mit vielen Kindern. Ana 2007, Danila 1999, Maria 2015. Ihr einziges Einkommen ist ein Kindergeld von 1000 Rubel. Das ist alles.



Jana Alexandrowna Mamsjukowa, geboren 1976. Eine alleinstehende Mutter von zwei Kindern. Bogdan 1996, Veronika 2015. Sie erhält ein Kindergeld für Veronika von 1000 Rubel.



Xanna Igorjewna Grigorenko, geboren 1986. Pascha 2013. Allein, lebt mit einer 80-jährigen behinderten Großmutter. Sie leben von der Pension der Großmutter und dem Kindergeld.



Olga Alexandrowna Gluschtschenko, geboren 1983. Alleinstehende Mutter von 3 Kindern. Witali 2001, Andrei 2008, Maria 2012. Sie leben vom Kindergeld.



Olga Jurjewna Perfiljewa. Geboren 1982. Allein mit 5 Kindern. Kolja 2001, Anton 2004, Anna 2009, Nikita 2011, Veronika 2014.



Inna Jurjewna Djatschenkow. Geboren 1988. Sie zieht ihren Sohn Wladislaw, der 2010 geboren wurde allein auf. Sie ist seit einem urologischen Eingriff hospitalisiert. Sie arbeitet auf dem Postamt, bekommt aber erst seit letztem Monat ihren Lohn.



Swetlana Wladimirowna Kuzenkow, geboren 1964. Eine alleinstehende Mutter von 3 Kindern. Nastja 1990, Fjodor 1991, Katja 2003. Katja hat ein Down-Syndrom und auch ein kongenitales Herzleiden. Sie leben vom Kindergeld für Katja.



Das Leben ist kurz. Eins, zwei, drei und es ist vorbei. Mit nur kurzen tränenvollen Pausen, wegen des Fehlens von wohlschmeckendem Käse, geringem Einkommen und verringerter Kaufkraft. Die Pausen sind kurz. Man kann zufällig Menschen entdecken, die nicht über Politik nachdenken, die ihr eigenes gewöhnliches Leben leben, das binnen eines Bruchteils einer Sekunde zur Hölle wurde. Vielleicht sollte man aufhören von ihnen zu denken, dass sie diesen Krieg gewählt hätten und daran schuld seien. Oder glauben Sie, dass Sie besser und klüger sind und dass dies ihnen nie passieren könnte? Der Schrecken des Krieges ist, dass er zu jedem kommen kann.

Wenn Sie zur humanitären Hilfe für die Menschen im Donbass beitragen möchten, können Sie mich persönlich über meinen livejournal-Konto, über Facebook, oder via Email: littlehirosima@gmail.com. Alles wird geliefert und berichtet.

Hintergrund Information:
1000 Rubel sind weniger als 20 US-Dollar oder 14 Euro - Die Volksrepubliken können nicht viel Hilfe an alleinstehende Mütter bezahlen. Keine Ahnung wieviel die Regierung in Kiew bezahlt, aber wahrscheinlich nicht viel mehr. Das offizielle Durchschnittseinkommen im "Mainland" Ukraine ist weniger als 170 US-Dollar und die Arbeitslosigkeit ist enorm. Die Nahrungsmittelpreise dagegen sind ziemlich "europäisch".

ADDRESS
Thomas Trautzsch   
Jacob-Michelsen-Str. 3, 07749 Jena

CONTACTS
Email: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com
Phone: +49 157 59 23 8449

Thanks for filling out form!