free site templates

Sie sind bereits gestorben

von Jewdokia "Dunja" Scheremetjewa
2015-06-26

Georgiewka
Georgiewka
von Jewdokia "Dunja" Scheremetjewa (littlehirosima)

28.05.2015

Übersetzt aus dem englischen (http://www.fortruss.blogspot.de/2015/05/they-have-already-died.html von Thomas Trautzsch

"Ljuba, Andrjuscha, Jluba, Andrjuscha!" schreie ich am Boden liegend mit gebrochenen Beinen. Dann sagten mir die Nachbarn: "Sie sind bereits gestorben."

Nur Raisa Iwanowna Strlkowajas zweiter Enkel überlebte Das halbe Haus ist zerstört. Sie weint jeden Tag. Bitte hören Sie zu.

Sobald wir in Georgiewka aus dem Auto stiegen, um unsere Hilfsgüter zu liefern, war das erste, was wir hörten:

"Haben Sie die Kinder mitgebracht?"

Dann bemerkte die Frau, was sie gerade gesagt hatte und begann schon am Hauseingang zu weinen.

"Sie wurden genau hier getötet."

Sie zeigt auf einen Fleck direkt neben mir. Während die Tränen fließen und fließen. Erst dann verstand ich, warum sie nach ihren Kindern gefragt hatte. Traurigkeit.



Die Körper der 40-jährigen Tochter und des 21-jährigen Enkels lagen drei Tage dort am Eingang, während Raisa Iwanowna mit ihren Verletzungen im Lutuginsk-Krankenhaus lag. Dann wurden sie im Garten begraben, da der Friedhof nicht passierbar war. Sie wurden später umgesetzt.
Die Hälfte des Hauses ist zerstört, obwohl die Nahcbarn die Mauer wieder aufbauten ... man kann die Konstruktion im ersten Foto erkennen.



Wisst Ihr, ich habe seit langem aufgehört zu weinen oder verärgert zu sein. Manchmal glaube ich, ich habe mich in einen uneinnehmbaren Block aus verstärktem Beton verwandelt. Geschichten, wie diese, die nun Teil des Lebens sind. Wie viele von denen haben wir gehört, als wir unsere Hilfsgüter von Tür zu Tür lieferten, von Stadt zu Stadt fuhren, im Donbass?
Das ist jedoch Selbstäuschung. Selbst da ich schreibe, fühle ich mich, als ob ich neben Raisa Iwanowna stehe, im Sommer während des Artilleriebeschusses. Und ich höre: -Ljuba, Andrjuscha, Ljuba, Andrjuscha!

Wenn Sie für unsere Humanitären Hilfsaktionen spenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte über:

Meinen livejournal account, über Facebook oder via email: littlehirosima@gmail.com
Addresse

Thomas Trautzsch
Jacob-Michelsen-Str. 3                  
07749 Jena

Kontakte

E-Mail: thomas.trautzsch@ars-inveniendi.com     
Tel: +49 1575 92 38 449